ALLGEMEINE INFORMATIONEN:

Allgemeine Richtlinien für den Einsatz unserer Produkte

Die Auswahl der richtigen Schlauchtype ist sehr wichtig  für die ordnungsgemäße und sichere Verwendung im Betrieb.

Bitte prüfen Sie daher bei der Auswahl unserer Produkte stets die Eignung für die von Ihnen und/oder Ihren Kunden verwendeten Anwendungsbereiche und klären sie ihre Abnehmer über die Einsatzbereiche der Produkte und deren Grenzen genau auf.

Die Eignung des gewählten Produktes für die jeweilige kundenspezifische Anwendung lässt sich allerdings nur im Einzelfall bestimmen und  ist insbesondere von der konkreten Einbausituation (insbesondere der Schlauchkrümmung), der Kombination Schlauch – Armatur und von der Verträglichkeit des Mediums mit der Innenschicht des Schlauchs (Schlauchseele) abhängig. Die weiteren Hinweise in den Unterpunkten dieses Menüs (links) geben einen kurzen Überblick zu diesen Themen, ersetzen aber nicht die fachliche Beratung im Einzelfall. Bitte holen Sie bei Unklarheiten unbedingt fachlichen Rat ein!

Die Anzahl der möglichen Betriebsstunden reduziert sich, wenn der Schlauch unter ungünstigen Einsatzbedingungen betrieben wird. Dazu zählen maximaler Betriebsdruck, maximale Temperatur und minimaler Biegeradius. Liegen mehrere dieser Faktoren gleichzeitig vor, altert das Produkt schneller und ist daher früher auszutauschen. 

Überprüfen Sie daher die Einsatzbedingungen laufend und passen sie den Austauschzyklus daran an.

Wichtige Hinweise:

Eine falsche Produktauswahl oder nicht fachgerechter Einbau der Schläuche kann zur Beschädigung bzw. zum Ausfall des Schlauches und zu (teilweise auch schweren) Sach- und Personenschäden führen. Speziell bei Anwendungen mit hohem Betriebsdruck besteht bei Nichtbeachtung der Spezifikationen akute Verletzungsgefahr! Holen Sie daher im Zweifelsfall unbedingt fachlichen Rat ein!

Schlauch und Durchflussmedium

Die Schlauchinnenschicht (Schlauchseele) muss für das in der Anwendung verwendete Medium (Öl, Wasser, Luft, Gas) geeignet sein, weil sonst der Schlauch durch das durchfließende Medium bzw. dessen Inhaltsstoffe beschädigt oder zerstört werden und daher ausfallen kann, was (teilweise auch schwere) Sach- und Personenschäden nach sich ziehen kann.

Unsere Hydraulikschläuche sind grundsätzlich für Hydraulikflüssigkeiten auf Mineral- und Syntheseölbasis (HL, HLP, HLPD, HVLP), für Öl-Wasser-Emulsionen (HFAE, HFAS, HFB) und Wasser-Glykol-Lösungen (HFC), für Schmierstoffe auf pflanzlicher und Mineralölbasis geeignet. Einschränkungen können sich durch herstellerspezifische Öl-Zusatzstoffe ergeben .  Im Einzelfall ersuchen wir aus Sicherheitsgründen um Rückfrage. 

Für Druckluft geeignet bis maximal 50 bar und 80°C bei eingeschränkter Lebensdauer.

Nicht geeignet für Hydraulikflüssigkeiten auf Basis chlorierter Kohlenwasserstoffe und Phosphat-Ester (HFD - R/S/T).

Die Eignung für biologisch abbaubare Hydraulikflüssigkeiten (Bio-Öle, HETG, HEPG, HEES) ist grundsätzlich gegeben, kann aber durch herstellerspezifische Öl-Zusatzstoffe eingeschränkt sein. Im Einzelfall ersuchen wir aus Sicherheitsgründen um Rückfrage.

Kontakt

Semperflex Hydraulics
Fr. Ilse Teix
T +43 2630 310 201
Email senden

Semperflex Industrial
Fr. Ute Holzer
T +43 2630 310 388
Email senden